Junioren A-D

Infos zum Konzept Jugendarbeit des FC Niederrieden von Jugendleiter Christoph Fischer 

Umgang als Trainer mit Junioren

  • An Erwartungen, Wünschen und Bedürfnissen der Jugendlichen orientieren

  • Gleichbehandlung aller Spieler, auch wennsmanchmal schwer fällt

  • Keine GEWALT

  • Grenzen aufzeigen, aber auch Freiräume lassen

  • Zur Eigenverantwortlichkeit und Selbständigkeit erziehen

  • Nicht nur Aufgaben, sondern auch Verantwortung weitergeben

  • Für verantwortungsbewussten Umgang mit Materialien und dem Sportgelände sorgen

  • Identifikation mit Verein und Sport fördern

  • Planung und Organisation von gemeinsamen Vorhaben, Mannschaftskasse


Spielgemeinschaft

TV Boos / ASV Fellheim / FC Heimertingen / FC Niederrieden

 

A-Junioren U-19

Trainer: Thomas Wölfle, Jakob Angerer, Timo Elsner (alle FCH), Rainer Dreier (FCN)

 

Training: Dienstag19:00 - 20:30 Uhr und Donnerstag, 19:00 - 20:30 Uhr in Niederrieden

Heimspiele: Samstag, 14:00 Uhr in Niederrieden

I. Grundsätzliches

- Vorbereitung auf Seniorenbereich

- auf Ernsthaftigkeit und Leistungswillen der Spieler achten

- strukturierte Mannschaftshierarchie sollte bestehen

- Trainingsabläufe werden komplexer und intensiver nicht auf Kosten individueller und positionsspezifischer Fähigkeiten

- taktische Vorgaben verfeinern und verschiedene Systeme spielen lassen

II. Trainingstipps

- fussballspezifische Fitness: Parcours, 1:1 bis 11:11, Intervallläufe ca. 20%

- positionsspezifisches Techniktraining: Drehung zum Torschuss, Flanken, Pässe ca. 20%

- Gruppen-und Mannschaftstaktik: Vertiefung der Grundlagen, Flügelspiel, Pressingca. 20%

- Fußballspiele mit Schwerpunkten: Ballorientierung, Umschalten, Positionsspiel usw. ca. 40%

III. Spiel

- alle sollen spielen

- das Ergebnis ist wichtig, dominiert aber nicht die Philosophie

- mehrere taktische Systeme spielen lassen und schulen - Doppel 6, Aussenstürmerusw.

- Positionsspezialisierung beginnt, die Stärken stärkenund die Schwächen abbauen

- Fairness gegenüber Gegner und Schiedsrichter

IV. Coaching

- Teamhierarchie, Eigeninitiative und Verantwortung fördern Spieler in Entscheidungen einbinden

- Freude am Fußballspielen und die Teamfähigkeit weiterentwickeln

- Disziplin und Ordnung: Identifikation mit dem Verein schaffen

- älteren Jahrgang an Seniorentraining heranführen


 

B-Junioren U-17

Trainer: Wolfgang Wölfle, Kevin Mayer (beide FCH), Dietmar Tanner (FCN), Dominik Esswanger (TVB)

 

Training: Dienstag, 18:00 - 19:30 Uhr in Niederrieden, Donnerstag, 18:00 - 19:30 Uhr in Heimertingen

Heimspiele: B1 Sonntag, 12:00 Uhr in Heimertingen, B2 Samstag, 13:00 Uhr in Steinheim

I. Grundsätzliches

- Vorbereitung auf Seniorenbereich

- auf Ernsthaftigkeit und Leistungswillen der Spieler achten

- strukturierte Mannschaftshierarchie sollte bestehen

- Trainingsabläufe werden komplexer und intensiver nicht auf Kosten individueller und positionsspezifischer Fähigkeiten

- taktische Vorgaben verfeinern und verschiedene Systeme spielen lassen

II. Trainingstipps

- fussballspezifische Fitness: Parcours, 1:1 bis 11:11, Intervallläufe ca. 20%

- positionsspezifisches Techniktraining: Drehung zum Torschuss, Flanken, Pässe ca. 20%

- Gruppen-und Mannschaftstaktik: Vertiefung der Grundlagen, Flügelspiel, Pressingca. 20%

- Fußballspiele mit Schwerpunkten: Ballorientierung, Umschalten, Positionsspiel usw. ca. 40%

III. Spiel

- alle sollen spielen

- das Ergebnis ist wichtig, dominiert aber nicht die Philosophie

- mehrere taktische Systeme spielen lassen und schulen - Doppel 6, Aussenstürmerusw.

- Positionsspezialisierung beginnt, die Stärken stärkenund die Schwächen abbauen

- Fairness gegenüber Gegner und Schiedsrichter

IV. Coaching

- Teamhierarchie, Eigeninitiative und Verantwortung fördern Spieler in Entscheidungen einbinden

- Freude am Fußballspielen und die Teamfähigkeit weiterentwickeln

- Disziplin und Ordnung: Identifikation mit dem Verein schaffen

 


 

C-Junioren U-15

Trainer: Daniel Barbek, Jonas Grimm (beide ASVF), Reinhard Riedmüller (FCN)

 

Training: Montag und Mittwoch, 17:45 - 19:15 Uhr in Heimertingen

Heimspiele: C1 Samstag, 14:00 Uhr in Fellheim, C2 Freitag, 17:15 Uhr in Niederrieden

I. Grundsätzliches

- Thema Pubertät - Training individueller auf Entwicklungsphasen abstimmen

- Stärken stärken und Schwächen abbauen

- mannschaftsinterne Hierarchie beobachten und evtl. korrigieren - Führungsspieler suchen und fördern

- noch keine endgültige Positionsspezialisierung - Variabilität und Kreativität sind wichtiger als taktische Zwänge

II. Trainingstipps

- fussballspezifische Fitness mit Ball: Technik-Rundläufe, 1:1 usw. ca. 20%

- Technikintensivtraining: Techniken festigen/automatisieren (Passfolgen, Rundlauf) ca. 20%

- taktische Grundlagen: Zweikampf, Ballorientierung ca. 20%

- Fußballspiele mit Schwerpunkten und freies Spiel: Über-/Unterzahl usw. ca. 40%

III. Spiel

- alle sollen spielen: Möglichst viele Tore

- das Ergebnis ist wichtig, steht aber nicht im Vordergrund

- mehrere taktische Systeme spielen lassen und schulen - Doppel 6, Aussenstürmerusw.

- Positionen immer noch variieren

IV. Coaching

- Teaminterne Hierarchien und Verantwortungsbewusstsein schaffen

- Freude am Fußballspielen und die Teamfähigkeit weiterentwickeln

- zunehmend auf Disziplin und Ordnung achten

- Eigeninitiative der Spieler fördern

 


 

D-Junioren U-13

Trainer: Christian Fink, Christian Mayer, Michael Bauschatz (alle FCH), Benjamin Römer, Markus Leven (beide ASV),

 

Training: Montag und Mittwoch, 17:45 - 19:15 Uhr in Heimertingen

Heimspiele:  D1 Samstag, 11:00 Uhr in Heimertingen, D2 Samstag, 9:30 Uhr in Heimertingen

I. Grundsätzliches

- Technik, Technik, Technik und die Grundlagen der Taktik

- taktische Umstellung von Klein- auf Großfeld

- neue Regeln müssen gelernt werden Abseits, Rückpass usw.

- WICHTIG: auch Abwehrspieler sollen sich ins Angriffsspiel mit einbringen

 

II. Trainingstipps

- spielerische Fitnessschulung: Koordination, Parcours, 1 : 1, Staffeln ca. 20%

- systematisches Techniktraining: Dribbling, Finten, Schusstechniken, An- und Mitnahme ca. 20%

- individual- und gruppentaktische Grundlagen: 1 : 1, Hinterlaufen, Doppelpass ca. 20%

- Fussballspiele mit Schwerpunkten und freies Spielen: Überzahl, auf mehrere Tore usw. 40%

 

III. Spiel

- alle sollen spielen: Möglichst viele Tore

- das Ergebnis ist wichtig, ohne das wesentliche aus den Augen zu verlieren:

Der Spaß steht im Vordergrund

- mehrere taktische Systeme spielen lassen und schulen, Doppel 6, Aussenstürmer usw.

- Positionen immer noch variieren

 

IV. Coaching

- Teamfähigkeit weiterentwickeln und gezielt fördern

- Trainer achtet zunehmend auf Disziplin: Weg vom „großen Freund“, hin zum sportlichen Leiter

Sauberkeit auf dem Sportgelände

- Eigeninitiative der Spieler fördern (Bälle pflegen, Material einsammeln)

- faires Verhalten gegenüber Gegner und Schiedsrichter